Hoch die Tassen!

Bist du bereit für einen Ausflug in einen neuen Bereich der Nachhaltigkeit? Doch Vorsicht, es kann blutig werden - denn es geht um Monatshygiene mit der Menstruationstasse!

 

Die Ressourcenfrage?

Hast du dir schon einmal überlegt wie viele Tampons, Binden oder Slipeinlagen du jährlich verwendest und wie viel Müll dabei anfällt? Oder wie viel Geld du dafür auszugeben bereit bist? Im Schnitt sind das etwa 420 Produkte im Jahr und je nach Marke fallen dabei jedes Jahr Kosten von mindestens 20 € an. Da frau in ihrem Leben durchschnittlich 40 Jahre menstruiert entsteht dadurch einerseits ein großer Müllberg und außerdem kannst du dir ja auch überlegen, was du stattdessen mit diesem Geld machen könntest.

Wenn du dir jetzt denkst, da muss es doch eine andere Lösung geben, hast du recht. Denn bereits kurz nach den Tampons begann die Geschichte der Menstruationstassen, im Jahre 1937. Inzwischen gibt es sie in vielen Varianten, unterschiedliche Marken, Größen, Farben und Passformen sind auf dem Markt zu finden. Dabei erwirbt man eine Menstruationstasse für 10-30 € und kann sie im Idealfall bei guter Pflege bis zu 10 Jahre verwenden.

 

Viele gute Gründe!

Doch es sprechen noch mehr Vorteile für eine Menstruationstasse. Während die empfohlene Tragedauer bei Tampons 6 Stunden beträgt, ist es unbedenklich die Tasse 12 Stunden in sich zu tragen. Da auch ihr Fassungsvolumen bedeutend größer ist, musst du sie auch an blutreichen Tagen seltener leeren. Zum Vergleich, je nach Größe fasst deine Tasse 15ml bis 45ml, dabei menstruiert frau im Durchschnitt insgesamt je Periode nur zwischen 50ml und 65ml.

Hast du dir außerdem schonmal überlegt, woraus so ein Tampon besteht, dass du dir sich direkt an deine Schleimhäute schmiegen lässt? Fast immer haben wir dabei gebleichte Baumwolle, die sich voller Pestizide in der Sonne ranken durfte. Ein weiterer Nachteil hierbei ist, dass Tampons ja hervorragend Flüssigkeit in sich aufsaugen können. Das klingt erstmal prima, ist aber an schwach blutenden Tagen nicht wünschenswert, da so auch die Schleimhaut mit ausgetrocknet wird und freie Fahrt für Infektionen bietet.

 

Welche Tasse passt?

Jetzt hast du zwei Möglichkeiten, entweder übergibst du die Suche in fremde Hände, oder du machst dich selber schlau. Auf tassenfinder.de, sowie einer Facebook-Gruppe namens Menstruationstasse werden dir viele Fragen gestellt und dir werden geeignete Tassen empfohlen. 
 Wenn du dich selbst informieren möchtest, solltest du zunächst herausfinden, für welche Marken du dich interessierst. Viele ähneln sich, jedoch gibt es dabei auch beachtenswerte Unterschiede. Angefangen beim Material, wenn dir Allergien bekannt sind, denn Menstruationstassen werden aus Latex oder medizinischem Silikon hergestellt. Je nachdem was dir so wichtig ist, kannst du außerdem Faktoren wie das Herstellungsland, sowie soziale und ökologische Aspekte der Unternehmen, den Preis, so wie die Verfügbarkeit in lokalen Geschäften miteinbeziehen. 

Nun gilt es herauszufinden, welche Tassengröße für dich am besten geeignet ist. Dabei spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Je nachdem, ob du viel Sport machst, schon Sex hattest, oder schon ein- oder mehrfach ein Kind geboren hast, aber auch wie groß du bist, wie tief dein Muttermund sitzt und je nach Statur, entscheidet sich, welche Größe und Härte du wählen kannst. Das klingt jetzt erstmal kompliziert, allerdings bietet jede Marke Übersichtstabellen an, wo frau einfach ablesen kann, welche Tasse am besten passt.

 

Und wie funktioniert das nun?

Yippie, du hast eine Tasse gefunden! Weiter geht’s: Es gibt verschiedene Falttechniken, mit denen du die Menstruationstasse platzieren kannst. Schau dir dazu gerne unsere Videos auf Instagram der drei gängisten Falttechniken an. Probiere einfach mal zum Test aus, welche Falttechnik dir am besten gefällt. Dann wird es Ernst. Such dir einen ruhigen Moment in deiner nächsten Periode, wasche deine Hände und versuche mit Geduld die Tasse einzuführen. Wenn sie richtig sitzt, solltest du sie nach wenigen Minuten nicht mehr spüren. Damit sich alles Menstruierte auch in der Tasse sammelt und nicht an der Seite vorbeiläuft ist es bei fast allen Tassen wichtig, dass sich die Tasse nach dem Einführen wieder entfaltet. Vor allem der obere Rand sollte sich vollständig ringförmig ausfalten. Es lohnt sich das vor allem bei den ersten Versuchen mit einem Finger nachzukontrollieren. Verzage nicht, das dauert, bis frau den Dreh raushat. An den ersten Tagen, an denen du die Tasse trägst, kann es passieren, dass sie vielleicht noch nicht richtig sitzt und doch noch was daneben läuft. Als backup schadet es da nie zusätzlich eine Alternative, wie zum Beispiel eine Bio-Baumwoll-Binde zu verwenden. Spätestens nach zwei, drei Perioden gelingt den meisten Anwenderinnen das Einführen ohne Probleme, es lohnt sich also dranzubleiben.

 

Pflegetipps!

Damit deine Menstruationstasse lange lebt und hygienisch bleibt gilt es einige Dinge zu beachten. Wenn du sie entleerst, solltest du sie anschließend mit fließendem kalten Wasser reinigen. Wenn mal kein Waschbecken in der Nähe ist, kannst du sie auch mit Toilettenpapier auswischen.

Am Ende der Menstruation solltest du deine Tasse desinfinzieren. Das geht sehr gut mit kochendem Wasser, entweder für 2-3min im Kochtopf, oder in der Mikrowelle, bei permanent kochendem Wasser. Wenn du dem Kochwasser Zitronen- oder Essigsäure, oder etwas Salz hinzufügst, verhindert das leichte Kalkablagerungen auf der Tasse entstehen, das ist aber kein Muss.

 

War das alles?

Jetzt hast du einen Einblick in die Welt der Menstruationstassen erhalten und dich mit den basics vertraut gemacht. Wenn du richtig Feuer gefangen hast und eine wahre Expertin werden möchtest, gibt es natürlich noch mehr zu entdecken. Entweder kommst du bei uns im GreenGoldi vorbei und lässt dich von uns beraten oder recherchierst weiter im Web. Nachfolgend ein paar Links, falls du noch mehr über die Geschichte, Größen, Falttechniken oder Hygiene erfahren möchtest.

 


Geschichte 

www.menstruationstasse.de/menstruation/geschichte-monatshygiene 

www.meine-menstruationstasse.de/menstruationstasse/geschichte-menstruationstasse 

 

Größen 

www.menstruationstassen.net/ratgeber/welche-groesse 

www.welche-menstruationstasse.de/menstruationstassen/gr%C3%B6%C3%9Fentabelle 

 

Falttechniken 

www.me-luna.eu/epages/63898218.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63898218/Categories/Informationen/Anwendung 

 

Hygiene 

www.meine-menstruationstasse.de/anwendung-pflege/allgemeines-reinigung 

www.me-luna.eu/epages/63898218.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63898218/Categories/Informationen/Reinigung